Die neue Model-Show von ProSieben mit dem Namen "Million Dollar Model" scheint jetzt schon eine harte Nummer für die Nachwuchs-Models zu werden!

Supermodel Bar Refaeli übernimmt die Suche nach den neuen Schönheiten Deutschlands, wenn am Ende der Sommerpause die neue Casting-Show "Million Dollar Model" auf ProSieben anfängt.

Die ersten Informationen zu den Verträgen der Models sind aber jetzt schon aufgetaucht und es sind echt harte Knebelverträge. Die Models verdienen 200 pro Folge und werden NICHT eine Million gewinnnen, wie der Titel eigentlich verspricht. Mit der einen Million sind die Chancen auf viel Geld nach der Sendung gemeint!

Außerdem steht im Vertrag, dass Handys, Laptop und Facebook verboten sind - alle Telefongespräche werden aufgezeichnet! In nur vier Wochen müssen die Models ganze 15 Fotoshootings absolvieren. Wenn von der Produktionsfirma gewünscht, soll auch nach Drehbuch gedreht werden. Und natürlich müssen sie auch noch über die ganze Laufzeit honorarfrei zur Verfügung stehen.

Kurz gefasst: Miese Verträge!

UPDATE: Die Sendung mit Bar Refaeli heißt jetzt Million Dollar Shooting Star und nicht Million Dollar Model.