Bevor wir mehr über die Açai Bowl erfahren, fangen wir erst mal mit den Açai Beeren an, die als Hauptingredienz des Bowls dienen. Die Açai Beere ist eine etwas 2.5 Zentimeter groß und rot-lila-farbige Frucht. Sie kommt von der Açai-Palme, die es in Central- und Südamerika gibt (vor allem in Brasilien).

Der große Rummel um die Açai Beeren fing etwa an, als Oprah Winfrey sie als eine Art "Superfood" vorgestellt hat. Grund dafür sind die vielen Antioxindanten, die zu jünger aussehende Haut und beim Abnehmen helfen können. Bis jetzt wurde es aber nicht bewiesen, dass die Beeren tatsächlich positive Eigenschaften besitzen, die nicht auch jede andere Frucht hat.

Jetzt kann Oprah die ganzen Lorbeeren ernten. Lange bevor Oprah die Açai Beeren erwähnte, waren sie schon sehr bekannt in u.a. Brasilien, wo Surfer, Trendsetter und Strandbegeisterte die Beeren gegessen haben, um schneller wieder zu Kräfte zu kommen und fit für den nächsten sportlichen Strandspaß zu werden.

Jetzt kommer wir zur Açai Bowl: im großen und ganzen eine kräftige Smoothie auf dem man Müsli und verschiedene Früchte oben drauf tut. Gegessen wird alles mit dem Löffel.

Wie macht man eine Açai Bowl? Erst braucht man Açai-Pulver, die Lieblingsmilch und Lieblingsfrüchte. Das tut man alles in einen Mixer - nicht vergessen, dass es soll kräftiger als eine Smoothie werden. Danach tut man es in eine Schüssel und am Ende noch oben drauf Früchte und/oder Müsli. Das ist schon alles!

Hier ist eine Rezept einer Açai Bowl:

- 1/2 Banane
- 4 TL Açai Pulver
- 1/2 Tasse gefrorene Erdbeere
- 1/2 cup frozen blueberries
- 1/2 Tasse gefronene Blaubeere
- 1 Tasse Vanilla Mandelmilch